Aktuelles

Anfängerkurse in Kooperation mit den Volkshochschulen (VHS) Gröbenzell und Eichenau

Herbstkurs für Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene: ab 05.11.2019 jeweils dienstags von 1900 Uhr – 20.00 Uhr

Herbstkurs für Kinder von 9 – 14 Jahren: ab 07.11.2019 jeweils donnerstags von 18.00 Uhr – 1900 Uhr.

Die Anmeldung erfolgt bei der jeweiligen VHS. Der Kurs umfasst insgesamt fünf Trainingseinheiten in der Wildmooshalle 1 (Hallenteil 3) an der Wildmoosstraße 36 in 82194 Gröbenzell.

VHS Gröbenzell  Anmeldung

VHS Eichenau Anmeldung

Schnuppertage an der Grundschule Olching

Auch dieses Jahr fanden wieder Fechtschnuppertage an der Grundschule Olching statt. Am 22. und 23. Oktober 2019 wurde den Klassen der 3. Jahrgangsstufe die Grundregel des Degenfechtens “zuerst zu treffen” vermittelt. Fechten erfordert höchste körperliche und geistige Fitness: Reaktion, Schnelligkeit, Koordination mit Arm und Bein, Taktik und Cleverness. In den 90-minütigen Schnupperstunden konnten die Schüler ein “echtes” Gefecht live bestaunen und an verschiedenen Stationen die fürs Fechten notwendigen Grundsätze kennen lernen und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Wer sich traute, durfte seine ersten Stoßübungen mit dem Degen machen.

Verabschiedung von Konrad Mohr

Nach einem Jahr intensiver Trainerarbeit verlässt uns Trainer Konrad um sich im polnischen Warschau neuen sportlichen Herausforderungen zu stellen. Wir danken ihm für die geleistete Arbeit und wünschen ihm auf diesem Wege alles Gute und viel Erfolg in diesem neuen Lebensabschnitt!

Ergänzendes Angebot für unsere Sportler

Uns ist es wichtig während des Trainings neben der körperlichen und geistigen Beanspruchung in den Pausen auch auf innovative Regeneration zu setzen. Neben einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr während des schweißtreibenden Trainings spielt auch eine ausgewogene Ernährung eine wichtige Rolle. Wir wollen dieses Bewusstsein gerade im Kinder- und Jugendtraining forcieren und setzen dabei für den Snack zwischendurch auf frisches Obst und Gemüse. Gerade als Sportverein ist es uns wichtig, auf die richtige Ernährung abzustellen. Dazu haben wir in den letzten Wochen probeweise durch einen regionalen Lieferanten frisches Obst und Gemüse im Trainingsbetrieb angeboten, um zu sehen, ob und wie groß die Nachfrage hierzu ist. Das Projekt erfreute sich größter Beliebtheit. Die gelieferten Früchte waren alle sofort vergriffen.Wir haben uns daher entschlossen, nach dieser erfolgreichen Testphase mit dem Bio-Lieferservice Amperhof-Ökokiste aus Olching eine Kooperation einzugehen, um vorerst einmal wöchentlich zum Dienstagstraining frisches Obst und Snackgemüse für die Fechterinnen und Fechter anzubieten. Als anerkannter Lieferbetrieb für das EU-Schulprogramm, auch bekannt als Schulfrucht-Programm, beliefert der Betrieb durch die Förderung des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung Schulen und Kindertagesstätten kostenlos mit saisonalem Obst und Gemüse aus der Region. Dieses Förderprogramm gibt es leider nicht für Sportvereine, sodass wir auf alternative Förderungen angewiesen sind.
Auf diesem Wege suchen wir Paten die uns bei diesem Projekt unterstützen möchten. Wir würden gerne das Angebot mindestens jeden Dienstag zur Verfügung stellen und suchen demnach vier Paten pro Monat. Bei Interesse meldet Euch bei uns. Wir freuen uns auf Eure Vorschläge und Unterstützung für dieses bayernweit einmalige Projekt.

International Fencing Day in Gröbenzell

Im Mittelpunkt der bayerischen Fechtszene steht am 07. September 2019 die Wildmooshalle 2 im Freizeitzentrum Gröbenzell. Dort findet am Samstag die neueste Auflage des Sie + Er Turniers statt. Anlässlich des vom Fechtweltverband FIE ausgerufenen International Fencing Day 2019 ist es uns eine besondere Freude gerade an diesem Tag das erste Turnier der Saison auszurichten. Mit dem Motto “Fencing for our planet” können alle Teilnehmer zeigen, dass Fechten nicht nur ein Sport ist, sondern auch eine Lebenseinstellung vermittelt, die sowohl dem Einzelnen als auch der Gemeinschaft zuträglich ist. “Fencing for our planet” ist ein Aufruf an die weltumspannende Fechtfamilie, die Botschaft des Fechtens in die Welt zu tragen: Fechten ist ein Sport für Geist und Körper, mit einer großartigen Geschichte und einem großen Einsatz für Fair Play und Respekt – eben ein Sport für Jedermann.
Das Turnier gibt auch einen Ausblick auf die kommende Saison und die Verfassung der Starter. Und jeder Starter möchte sich gerade zu Saisonbeginn in seiner besten fechterischen Verfassung präsentieren. Gefochten wir als gemischtes Team mit der Waffe Degen. Die Gefechte werden im kräfteraubenden Marathonmodus ausgetragen. D. h. jedes Team muss gegen jedes andere antretende Team auf 10 Treffer fechten. Kräfteraubend deshalb, da mit 25 Teammeldungen nicht nur alle zu vergebenen Startplätze besetzt sind, sonder auch 600 Gefechte ausgetragen werden müssen um das Siegerteam zu ermitteln.
Auch dieses Jahr sind wieder viele gute Fechter aus Nah und Fern unserer Einladung gefolgt. Mitunter freuen wir uns die schwedische Meisterin Pia Björk sowie den EM-Bronzemedailliengewinner und Deutschen Meister Daniel Markus begrüßen zu können. Unter anderem dabei sind Bayerische Einzel- und Mannschaftsmeister als auch Bezirksmeister Jung und Alt.
Das Turnier findet erstmals ohne den letztes Jahr verstorbenen Max W. F. Geuter statt. Geuter gilt als Initiator dieses Turniers vor nunmehr 35 Jahren, war Gründer und langjähriger Vorsitzender des Gröbenzeller Fecht-Clubs, Vizepräsident des Deutschen Fechterbundes und des Internationalesen Fechtverbandes (FIE). Zu seinen Ehren wurde ein im Frühjahr 2020 stattfindende Jugendturnier aus der Taufe gehoben und nach ihm benannt. Max Geuter setzte sich immer für die Förderung des Nachwuchses in dieser schönen Sportart ein, sodass es uns eine Ehre war, neben dem von ihm initiierten Wildmoosturnier auch ein Nachwuchsturnier ins Leben zu rufen um seiner zu Gedenken.
Auch die Gröbenzeller Fechter gehen bei diesem Turnier an den Start. Der Eintritt ist frei. Die spannenden Gefechte können aus nächster Nähe beobachtet werden. Bleibt zu hoffen, dass diese attraktive Sportart, mit ihren faszinierenden Kämpfen auch in der Gröbenzeller Sporthalle ihr begeistertes Publikum findet, denn live bekommt man so etwas auch nicht alle Tage geboten.

Reger Besuch von Ferienlagern und Trainingscamps

Erfreulich viele Mitglieder haben über die Sommerferien an Ferienlagern und Trainingscamps teilgenommen.
Bereits am ersten Ferientag startete Albert im württembergischen Reutlingen mit dem Allstar Fencing Camp in die Ferien. Im Anschluss an ein international besetztes Turnier folgte eine ganze Woche lang Schnellkraft- und Ausdauertraining, Lektionen, Beinarbeit. Die Abende waren zur Entspannung etwas geselliger gestaltet. https://www.allstar-fencing-camp.com/
Im bayerischen Inzell konnte Frida sich bei Ihrem ersten Ferienlager mit den besten bayerischen Fechtern in verschiedenen Disziplinen messen. Dabei konnte sie einen hervorragenden 4. Platz im Overall Ranking der 31  – weitaus älteren und erfahreneren – Teilnehmer erreichen.
Wir danken den Organisatoren beim TVA – Abteilung Fechten für die freundliche Einladung und die Möglichkeit am Saisonvorbereitungslehrgang teilzunehmen. Laura und Christopher haben vom 30.08. – 31.08.2018 viele anstrengende Übungen zum Aufbau von Kraftausdauer und Schnellkraft mitgemacht. Jeder Tag am Augsburger Landesleistungsstützpunkt bestand aus zwei Trainingseinheiten, zudem gab es Spiele, Warmup Übungen sowie Stoß- und Reaktionsübungen zu meistern.
Josefine und Konrad erhielten eine Woche lang im Warschau Degen-Unterricht am dortigen Leistungsstützpunkt der polnischen Nationalmannschaft.
Bereits kurz nach Saisonbeginn besuchte Josefine einen Wochenendlehrgang in der Medaillienschmiede des Deutschen Fechtsports Tauberbischofsheim.

Neuverpflichtung bei den Damen

Wir freuen uns über die Verstärkung unserer Damenmannschaft durch den
Neuzugang von Sophie Asanger.
Die 21-jährige ficht bereits seit ihrem 7. Lebensjahr und konnte in ihrer noch jungen Karriere bereits 26 Turniersiege und 40 weitere Podestplätze erreichen. Bisheriger Karrierehöhepunkt war Mannschaftsbronze U14 bei den Deutschen Florettmeisterschaften 2011 sowie der zweimalige Doppelsieg auf der Europameisterschaft der Medizinberufe 2017 und 2018 im Säbel und im Florett. Zudem ist sie seit 2017 im Besitz einer Leistungssport Trainer C und verstärkt damit unser Trainerteam auf ingesamt fünf leistungssportlizensierte Trainer. Unsere Fechtjugend freut sich bereits darauf von Sophies Turniererfahrung profitieren zu können.
Sophie wechselte vor der Sommerpause vom ESV Neuaubing zum Fecht-Club Gröbenzell.
Wir wünschen einen guten Start, jede Menge Spaß im Training und viele
erfolgreiche Gefechte!

Well done Josefine                 

Josefine hat im Rahmen ihres Schüleraustausches in England die Möglichkeit wahrgenommen beim nahe gelegenen Fencing Club in Brighton zu trainieren und sich mit den britischen Degenfechtern zu messen und ihre ersten internationalen Erfahrungen zu machen.

Wir danken dem Clubmanagement für diese schöne Trainingsmöglichkeit während der Ferien. https://www.facebook.com/brightonandhovefencing/

Impressionen vom Ferientraining

Trotz der Sommerferien sind wieder viele ambitionierte Fechterinnen und Fechter unserer Einladung gefolgt und haben an bis zu vier Trainingstagen pro Woche am Ferientraining teilgenommen.

 

Prüfung bestanden

Wir gratulieren Katharina Neuschaefer zur bestandenen Prüfung zum Trainer C Leistungssport.

Die umfangreiche Ausbildung umfasst insgesamt 135 Lerneinheiten, darunter Ausbildungslehrgänge zum Sportassistent sowie sportartübergreifenden Qualifikationen des Bayerischen Landessportverbandes.

Die eigentliche Trainerausbildung fand im letzten halben Jahr an insgesamt vier Wochenenden an der Sportschule in Oberhaching statt. Die Wochenenden vermittelten jede Menge theoretisches Grundwissen zur Bewegungs- und Trainingslehre, zur Sportbiologie, Didaktik und zum Sportrecht bis in die Abendstunden hinein. Dennoch blieb noch genug Zeit für umfangreiches Lektionieren in den drei Waffengattungen. Aber auch bei der Trainerausbildung geht es nicht ohne Hausaufgaben. Auf die Wochenenden folgten Lernerfolgskontrollen mittels Hausarbeiten und viel praktische (Haus-)Arbeit in unzähligen Stunden des Lektionierens im Verein. Damit waren die Grundlagen für die Trainertätigkeit im Anfänger- und Fortgeschrittenenbereich gelegt und Katharina erhielt am Wochenende nach bestandener Prüfung in Theorie und Praxis die begehrte Lizenz. Als Leistungssportlizenz ist diese alle zwei Jahre durch Teilnahme an weiterführenden Lehrgängen aufzufrischen.

Meister!

Nachdem bereits auf der Bayerischen Juniorenmeisterschaft der Finaleinzug geglückte holte heute die Startgemeinschaft Gröbenzell/Schweinfurt in der U17 den Mannschaftsmeistertitel! Mehr unter der Rubrik    Turnierergebnisse und Wettkampfberichte

Gutes tun ist einfach.

Die Unternehmen in der Gröbenzell engagieren sich auf vielfältige Weise am hiesigen Gemeinwesen. Wir danken dem Audi Autohaus Neumayr in Gröbenzell für die diesjährige finanzielle Unterstützung unseres Trainingsbetriebs und freuen uns über die dadurch möglich gemachte Anschaffung neuer Wettkampfausrüstung. Wir wünschen der Geschäftsführung und den Mitarbeitern ein weiterhin erfolgreiches Geschäftsjahr!

Sichtungslehrgang des Bayerischen Fechterverbandes e. V.

Am Samstag, den 29.06.2019 fand unter Leitung der Landestrainerin ein Talent-Sichtungslehrgang in Kaufbeuren statt. Bei diesen jährlich stattfindenden Lehrgängen liegt das Interesse, perspektivreichen Nachwuchstalenten beste Rahmenbedingungen zu bieten, um leistungssportliche Erfordernisse und Zielsetzungen zu fördern. Wir freuen uns, dass Christopher an diesem Lehrgang teilnehmen konnte und erste Erfahrungen zur leistungssportlichen Ausrichtung seiner Sportart entsprechend seiner Altersklasse U15 sammeln konnte.

Impressionen vom Besuch der Europameisterschaft

Am 19.06.2019 besuchte Christopher in Begleitung die Fecht-EM in Düsseldorf. Hierbei konnte er nicht nur Autogramme und Fotos sammeln sondern auch jede Menge Eindrücke vom europäischen Spitzenfechten gewinnen. Am Besuchstag fanden die Einzeldisziplinen im Herrensäbel und Damendegen statt, die mit jeweils einer Bronzemedaille für die deutschen Athleten recht erfolgreich verliefen.

Christopher mit dem Nationalfechter Nicolaus Bodoczi und der Deutschen Badmintonmeisterin

Der Fecht-Club präsentiert sich am Gröbenzeller Sportsonntag – 23.06.2019

Am Sonntag, den 23. Juni 2019 veranstaltet der 1. SC Gröbenzell in Kooperation mit der Gemeindeverwaltung den Gröbenzeller Sportsonntag im Freizeitzentrum an der Wildmoosstraße. Alle Gröbenzeller Vereine stellen dabei ihre sportlichen Aktivitäten dar.

Auch wir wollen uns dieses Jahr wieder als Verein und unseren Sport präsentieren und laden alle am Fechtsport Interessierte ein, um am 23.06.2019 in der Wilmooshalle 1 – Hallenteil 3 zu besuchen. Der Verein präsentiert sich mit Freigefechten, Lektionen und fechtspezifischen Übungen und Spielen. Alle Aktivitäten laden selbstverständlich auch zum Mitmachen ein. Interessierte Besucher dürfen nach kurzer Einweisung und Anpassen der Schutzkleidung unter Anleitung fechten. Darüber hinaus gibt es eine halbstündige Demonstration des Fechtsports mit fachkundiger Moderation.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Bestandene Kampfrichterprüfung

Wir gratulieren Maximilian Schwarz zur bestandenen Kampfrichterprüfung der D-Lizenz. Maximilian erwarb sich diese im Rahmen der Bayerischen Degenmeisterschaft in Kaufbeuren am 09.02.2019. Zunächst galt es im praktischen Teil Gefechte als Obmann zu jurieren um im Anschluss eine Theorieprüfung zu absolvieren. Maximilian bestand beide Prüfungsteile auf Anhieb und ist nun berechtigt, Turniere auf Landesebene als Kampfrichter zu leiten. Wir wünschen ihm dabei viel Erfolg und eine glückliche Hand.

Dominik Nagel ist Trainer des Monats

Ein Titel der in seiner Sammlung noch fehlte und mit dem er selbst wohl am wenigsten gerechnet hat. Der Deutsche Fechter-Bund e. V. ehrt in der neuesten Ausgabe des Fechtsport-Magazins Dominik Nagel als Trainer des Monats.

Fechtsport ist das offizielle Organ des Deutsches Fechter-Bundes e. V. und ehrt sechsmal im Jahr Vereinstrainer, die sich um den Fechtsport nachhaltig verdient gemacht haben. Wir gratulieren Dominik zu diesem Titel!

Erweiterte Trainingsmöglichkeiten

Ab 2019 gibt es zusätzlich zu unseren bestehenden Trainingszeiten die Möglichkeit nun auch sonntags von 1700 Uhr – 2100 Uhr und montags von 2000 Uhr – 2200 Uhr im Vitalraum der Wildmooshalle 1 zu trainieren. Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen. Um Anmeldung wird gebeten.

Wir danken der Gemeinde Gröbenzell für die Ermöglichung dieser zusätzlichen Raumbelegung.

Schnupperkurse an der Grundschule Olching

In Kooperation mit der Grundschule Olching bot der Fecht-Club Gröbenzell e. V. im Oktober den 3. und 4. Jahrgangsstufen der Grundschule ein jeweils 90-minütiges Schnuppertraining an.  Wir bedanken uns bei der Grundschule Olching für die Einladung und freundliche Unterstützung während der Schnuppertage. Wir hatten viel Spaß mit den sehr aufgeschlossenen Schülerinnen und Schülern und hoffen, dass wir die Neugier für diesen spannenden Sport wecken konnten.

Turnierreifeprüfung bestanden

Wir gratulieren Lotta, Juliane und Vinzenz zur bestandenen Turnierreifeprüfung am 19.10.2018 in Feldkirchen-Westerham. Zunächst galt es knifflige Theoriefragen mit Wissenswertes rund um’s Thema Fechten zu bestehen, bevor in Gruppen- und Partnerarbeit die im Verein erlernten Fechtübungen zum Besten gegeben werden durften. Die Turniermannschaft ist nun um drei Fechter verstärkt.

Fecht-Club auf der FFB Schau

Am Mittwoch den 10.10.2018 präsentierte sich der Fecht-Club auf der diesjährigen FFB-Schau in Olching in der Gröbenzell Halle (Halle G). Von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr konnten Besucher Fechten live erleben. In wechselnder Abfolge wurden den Zuschauern spannende Gefechte und technisch und taktisch geprägte Einzellektionen dargeboten.

Wir danken der Gemeinde Gröbenzell für die Einladung und die freundliche Unterstützung.

Berufung in den D1-Landeskader

Auf Grund seiner anhaltenden guten Leistungen in der vorherigen Saison 2017/2018 wurde Albert Hartwig vom Bayerischen Fechterverband in dessen D1-Landeskader für die Saison 2018/2019 aufgenommen.
Zwei Dritte Plätze auf Ranglistenturnieren und die Silbermedaille bei den Bayerischen B-Jugend Degen-Meisterschaften im Juni 2018 legten die Grundlage für die Berufung in den Landeskader.
Wir gratulieren zu dieser Nominierung und wünschen Albert weiterhin viel Erfolg bei seinen künftigen Turnieren.

Die Fechtwelt trauert um Max Geuter

Liebe Mitglieder,

mit großer Trauer nehmen wir Abschied von Max W.
F. Geuter. Der einstige Vereinsgründer und
Gröbenzeller Ehrenmitglied ist am Montag, dem 27.
August 2018 im Alter von 80 Jahren verstorben.

Geboren am 16. September 1937 in Aachen, erlernte
er das Fechten beim Frankfurter TV 1860. Deutsche
Meistertitel, die Teilnahme an drei Olympischen
Spielen und mehreren Weltmeisterschaften rundeten
seine lange und erfolgreiche Sportlerkarriere ab.

Nach seiner Fechterkarriere widmete er sich neuen
Herausforderungen als ehrenamtliches Mitglied auf
nationaler und internationaler Ebene. Nahezu vier
Jahrzehnte prägte er mit seinem beharrlichem
Engagement den Fechtsport umfassend und
nachhaltig.

Den 1979 von ihm gegründeten Verein in
Gröbenzell führte er erfolgreich über 30 Jahre
als Vorstand. Wir werden ihn als unermüdliches
Vereinsmitglied und ehrbaren Freund in Erinnerung
behalten. Auch nach Aufgabe seiner Ämter hat er
immer zu den tragenden Säulen im Verein gehört.
Sein Engagement und seine Aufrichtigkeit wird uns
noch lange als Vorbild gereichen.

Wir bedauern diesen Verlust zutiefst und sprechen
seiner Familie unser aufrichtiges Mitgefühl aus.
Max wird immer ein Teil des Fecht-Clubs
Gröbenzell bleiben.

Für den Fecht-Club Gröbenzell e. V.

Martin Pichlmeier
2. Vorstand / Sportwart

24.06.2018 Gröbenzeller Sporttag

Es war voll im Sport- und Freizeitzentrum Gröbenzell. Sehr voll! Hunderte Kinder mit ihren Eltern, Geschwistern, Verwandten und Freunden stürmten das Gelände um sich auszutoben und Mitmach-Stempel zu sammeln. 14 verschiedene Sportarten konnten angeschaut und natürlich auch selbst probiert werden. Von Tennis über Leichtathletik, Turnen, Handball und Kegeln bis hin zum Fechten.

Und das war ganz besonders begehrt!

Der Fecht-Club Gröbenzell hatte in seinem Trainingszentrum in der Wildmooshalle gleich mehrere Fechtbahnen aufgebaut, auf denen Vereinsfechter vor begeistertem Publikum um Sieg und Ehre kämpften.

Und während es bei den „echten“ Fechtern noch um Parade und Riposte ging, konnten es die jungen Zuschauer kaum erwarten, endlich selbst mit Maske, Handschuh und Waffe auf die Planche zu treten.

Die Schlange der Wartenden riss über Stunden nicht ab und Trainer und Betreuer hatten Mühe dem Ansturm gerecht zu werden. Bevor es losging, gab es für alle Fecht-Interessierten noch eine kurze Einleitung in die Handhabung der Waffe, die wichtigsten Regeln und ein paar Bewegungs-Übungen und dann hieß es endlich:

Engarde – Pret – Allez!

Mit Übungsdegen wurde unter den Nachwuchssportlern erbittert um jeden Treffer gekämpft. Und selbst in den kurzen Gefechten auf 5 Treffer, so wie sie bei jedem echten Turnier in der Vorrunde üblich sind, zeigten sich schon einige Naturtalente.

Wer seine Treffsicherheit mit der Waffe noch verbessern wollte, konnte bei unterschiedlichen Geschicklichkeitsspielen mitmachen. Und so war schließlich das Fechten selbst viel, viel wichtiger als der Stempel auf dem Ralleybogen.

Und noch eine Attraktion gab es in der Wildmooshalle zu sehen. Als einer der ersten Vereine in München und Umgebung bietet der Fecht-Club Gröbenzell nämlich seit Kurzem auch Rollstuhlfechten an. In fest fixierten Rollstühlen ist es gehbehinderten Sportlern so möglich, ihre Fertigkeiten mit der Waffe zu trainieren und sich mit anderen Fechtern zu messen. Wer wollte, konnte auch das ausprobieren oder zumindest zusehen, wie Fechtprofis mit dieser etwas anderen Gefechtssituation umgehen.

Den vielen Nachfragen nach Trainingszeiten und Schnupperstunden zufolge, wird der Fecht-Club Gröbenzell beim Sporttag im nächsten Jahr sicher noch mehr Nachwuchs Fechter auf die Planche schicken können.

26.03.2018

Besuch bei unseren Freunden vom MTV Ingolstadt zum gemeinsamen Ferientraining.

06.10.2017

Der Fecht-Club Gröbenzell e. V. trauert um sein Ehrenmitglied und Mitgründer

Gert Israel

der am 19. September im Alter von 82 Jahren nur wenige Tage nach Rückkehr aus dem Krankenhaus in Gröbenzell verstarb.

Wir werden ihn als unermüdliches Vereinsmitglied in Erinnerung behalten und sein Engagement wird noch lange fortwirken.

In seiner langen Zugehörigkeit als Fechter begleitete er verschiedene Ämter.

Nicht nur als Trainer, sondern als Präsident des Bayrischen Fechterverbandes. Wenn Not am Mann war, war Gert immer sofort bereit zu helfen. Vor allem bei unserem Wildmoosturnier hat er immer zu den Säulen der Organisation gehört. Er begleitete ebenso mehrere Ämter im Fecht-Club Gröbenzell.

Wir bedauern diesen Verlust zutiefst und möchten seiner Familie unser aufrichtiges Mitgefühl aussprechen. Er wird immer ein Teil des Fecht-Club Gröbenzell bleiben.

Dominik Nagel

1. Vorsitzender

Kampfrichterprüfung Ingolstadt

Rianne Mans bestand am 04.03.2017 die Kampfrichterprüfung zum D-Lizenz im Degenfechten